Tai Chi Chuan


Meditation, Kampfkunst, Spiritualität - was ist Tai Chi?

Norbert Pietsch, Tai Chi und Qi Gong Kursleiter in Berlin-Reinickendorf, Berlin-Hermsdorf und Oberhavel . Die Wolken teilen.
Tai Chi Waffenform: Säbel

 

Tai Chi oder Tai Chi Chuan wird als innere Kampfkunst (Nèijiaquán) bezeichnet und wird in China seit mehreren Jahrhunderten praktiziert. Mit der Zeit wurden verschiedene Tai Chi-Stile entwickelt, deren Ausführung zunächst lange Zeit als geheim galt und nur innerhalb weniger Familien weitervermittelt wurde. Heute ist Tai Chi als Heil- und Kampfkunst in der ganzen Welt verbreitet.

 

 

Das Wasser der Quelle ist klar wie feiner Kristall.

Das Wasser des Teichs ist still und friedlich.

Dein Verstand sollte wie das Wasser sein, dein

Geist wie die Quelle.

 

(Die acht Wahrheiten des Tai Chi)

Welche Wirkungen hat das Tai Chi Training?

Das Üben von Tai Chi fördert Beweglichkeit und  Muskelaufbau des ganzen Körpers sowie Balance, Kraft und Ausgewogenheit der Bewegungen. Gleichzeitig hat das Training aber auch positive Auswirkungen auf den Geist und die Seele - und damit auch auf das tägliche Leben.

 

Das Üben der Tai Chi Formen stärkt das Selbstvertrauen, sorgt für bessere Körperhaltung, Flexibilität und gute körpereigenen Abwehrkräfte. Zusätzlich verbessert sich der Umgang mit Stress - einem Burn Out wird vorgebeugt. Die Verminderung von Rückenschmerzen, tieferer und ruhiger Schlaf sowie ein friedlicher, entspannter Zustand des Geistes sind weitere Gründe dafür, das Tai Chi Training in das eigene Leben zu integrieren.

 

Mit kontinuierlicher Übung entsteht ein meditativer Prozess; Achtsamkeit und Atmung werden trainiert.

 

Die mit Konzentration verbundenen fließenden Bewegungen bewirken eine innere, körperliche und mentale Ruhe, die mit der Zeit einen fühlbaren Energie- und Kreativitätszuwachs erzeugt. Während des Trainings wird die Wahrnehmung der inneren Vorgänge gefördert. Im Alltag führt dies zu einer besseren Wahrnehmung unserer körperlichen und geistigen Bedürfnisse – wir reagieren schneller auf Anspannungen, Verspannungen oder Überlastungen. Die geschulte Wahrnehmung ermöglicht einen gesünderen und angemessenen Umgang mit uns selbst. 

 

Tai Chi kann bei guter Anleitung in jedem Alter und mit jeder Konstitution geübt werden.


Die Chinesische Medizin beschreibt die Wirkungen des Tai Chi Trainings folgendermaßen:

Der Fluss des Qi durch die Meridiane wird verbessert und schafft einen Ausgleich zwischen den Kräften Yin und Yang. Das sichert die Funktion der inneren Organe, wie Herz, Leber, Lunge, Nieren und Milz. Das Immunsystem wird stark und widerstandsfähig. 


Folgende Tai Chi Formen können in Berlin Hermsdorf und Oberhavel geübt werden:

  • Yang Stil – 24er Form (Pekingform)
  • 48er Turnierform
  • 42er Schwertform
  • Tai Chi Säbelform
  • Tai Chi Stockform
  • Tai Chi Fächerform