Die zehn Gebote des Tai Chi nach Yang Chengfu: 1. Den Kopf entspannt aufrichten.

Blog Taichi und Qi Gong Hündin Darja - Norbert Pietsch "Die Wolken teilen"
Taichi und Qi Gong Hündin Darja: Den Kopf entspannt aufrichten

In loser Folge zeigt die Taichi- und Qi Gong Hündin Darja hier die zehn wichtigsten Gebote des Tai Chi, frei nach Yang Chengfu. Yang Chengfu gilt als einer der bekanntesten Vertreter der weichen- oder inneren Kampfkunst des Yang-Stils im Taijiquan (Tai Chi).

 

Der Nacken soll lang, der Kopf nach oben gestreckt werden - so, als würden wir am Scheitelpunkt aufgehangen sein. Die Konzentration sollte beim Scheitelpunkt (Baihui) sein. Die alles geschieht idealerweise ohne bewusste Muskelanstrengung, da sonst der Nacken- und Halsbereich versteifen kann und die Zirkulation von Qi und Blut behindert wird. Nacken, Hals und Kopf bleiben locker, beweglich und natürlich aufgerichtet. So kann der Geist konzentriert, kraftvoll und dynamisch sein. 

 

Viel Freude und Erfolg beim Üben!